Tag Archives: Arellia

topsoft 2015 – FYRE war dabei!

Die topsoft 2015, welche Ende August zusammen mit der SuisseEMEX stattfand, war in vielerlei Hinsicht ein Erfolg.

Besten Dank an alle, die wir an unserem Messestand begrüssen durften!

topsoft 2015 / SuisseEMEX: FYRE ist dabei!

Dieses Jahr findet die grösste schweizer Fachmesse für Business Software topsoft erstmals gemeinsam mit der SuisseEmex statt! Das wird wahrlich ein riesiger Event werden!

FYRE wird auch vor Ort sein. Schaut bei uns vorbei, wir würden uns sehr freuen!
Am 25./26. August 2015 ist es soweit!
Messe Zürich, Halle 5, Stand 52b
Sichern Sie sich hier Ihren Gratis Messe-Eintritt!

Besucht unser exklusives Arellia-Referat:

Thema: Arellia – Damit der Administrator nicht zum Sicherheitsrisiko wird
Datum: Dienstag, 25.8.2015
Zeit: 13:15 Uhr
Ort: Referatebühne, Halle 5
Referenten: Reto Zürrer und Reto Wintsch

Top 10 Worst Data Breaches 2014

Top 10 Worst Data Breaches 2014: Datenlecks, die eigentlich nie hätten passieren dürfen …und trotzdem passiert sind.
Lesen Sie hier, welche Firmen im 2014 dem Datenschutz und ihrer IT-Sicherheit zu wenig Aufmerksamkeit schenkten und welche finanziellen Desaster dadurch entstanden.

Arellia blockiert und verhindert solche Datenlecks auf Ihren Clients und Servern, bevor sie überhaupt erst entstehen können!
Sichern Sie Ihre Clients ab und lesen Sie danach entspannt die Top-10-Liste (in Englisch):

Arellia 8.0 Service Pack 2 erschienen

Der US Sicherheitssoftware Spezialist Arellia hat im Dezember 2014 Arellia 8.0 Service Pack 2 veröffentlicht. Dieser Release steht hauptsächlich im Zeichen der Performanceverbesserung, so sind z.B. die Konsolen Antwortzeiten verbessert worden. Folgende Features sind dennoch dazugekommen:

Passwort des lokalen Administrators verwalten

Mitarbeiter einer Firma kommen und gehen. Auch IT Mitarbeiter, das ist in der Wirtschaft ganz normal. Sind Sie in einer führenden Position? Dann haben Sie sich sicher schon Gedanken über scheidende Mitarbeiter und deren Passwort Kenntnisse gemacht. Wenn Ihre Antwort positiv ausfällt, werden Sie womöglich auch schon eine Lösung für die Problematik im Einsatz haben. Falls nicht, sollten Sie unbedingt weiterlesen.