Roadmap bis 2016: Symantec Endpoint Management

Haben Sie sich schon mal gefragt: «Bin ich auf dem richtigen Weg? Setze ich auf das richtige Produkt? Wo führt das alles bloss hin?»
Egal ob Sie Altiris einsetzen oder nicht, diese Frage sollte sich jede IT-verantwortliche Person von Zeit zu Zeit stellen. Wenn Sie Zeit haben, besuchen Sie Messen oder Informationsveranstaltungen und lesen Sie Fachzeitschriften. Falls Sie diesen Frühling keinen Abstecher in die USA machen konnten, zeigen wir Ihnen mit den folgenden Zeilen, dass Sie mit Symantec Altiris (ITMS) auf das richtige Produkt setzen.

Fokussierung

An der vergangenen «Symantec Vision» Convention im Mai 2014 in Las Vegas stellte Hugo Parra (Director of Product Management – User Protection & Productivity) einen Rückblick und einen Ausblick zu ITMS 7.5 vor. Symantec hat aus der Verspätung beim Release der Version 7.5 gelernt und fokussiert sich seither auf klare Aussagen und Termintreue. So ist Service Pack 1 wie angekündigt noch während der Vision erschienen. Kernverbesserungen sind im Betriebssystem-Support und bei der Geschwindigkeit zu finden. Die neue Target Verwaltung und der Network Streaming Mode haben sich beinahe heimlich mit hineingeschlichen.

Roadmap

Die weitere Planung für 2015 und 2016 finden Sie in der folgenden Roadmap:
(Diese Angaben sind ohne Gewähr, ohne Anspruch auf Vollständigkeit und können von Symantec jederzeit geändert werden.)
Roadmap 2016

Erweiterung von CEM (Cloud-enabled Management)

Für die erste Hälfte 2015 ist gemäss Roadmap «Snowbird» angekündigt. Diese Version steht im Zeichen der «Stärkung des eigentlichen Werts» der Altiris Management Lösung. D.h. einerseits sollen die Benutzerfreundlichkeit verbessert, andererseits die Schlüsselfunktionen vervollständigt werden. So wird die Cloud-basierte Verwaltung mit Fernwartung, mit dem Software Portal und mit Mac Support erweitert (siehe Bild unten).
Erweiterung von CEM

Schlüsselfunktionen stärken

In der zweiten Hälfte 2015 können wir uns auf «Park City» freuen. Dieser Release soll die Schlüsselfunktionen stärken, welche Altiris von der Konkurrenz abheben. Der Software Katalog sowie das Patch Management erhalten neue Funktionen. Ausserdem wird Streaming stärker integriert und fehlende Funktionen im Mac Management werden nachgereicht.

Management und Security

In der zweiten Hälfte 2016 schliesslich arbeiten wir mit «Solitude». Trotz des langen Zeithorizonts hat Symantec weitere Pläne. Es geht um Management sowie Security und wie man beides verbindet. Einmal mehr bekommt das Patch Management weitere Funktionen und Symantec plant in der Roadmap, weiterführende Cloud-basierte Security und Mobility Management Möglichkeiten anzubieten.

Kürzere Updatezyklen

Wie Sie evtl. schon festgestellt haben, sind seit Service Pack 1 schon Hotfix 1 bis 3 erschienen. Symantec hat auch hier einen Zacken zugelegt und veröffentlicht kleinere Updates in kurzen Abständen. Ein Grund für dieses Vorgehen ist das schnellere Unterstützen von neuen Betriebssystemen oder Versionen. Das Bild unten zeigt, in welchen Abständen verschiedene Windows, Mac und Linux Versionen Unterstützung bekamen.
OS Support

Bleiben Sie am Ball

Sie sehen an der Roadmap, die Entwicklung bei Altiris bleibt nicht stehen. Darum sollten auch Sie nicht zu lange warten und mit der Entwicklung mitgehen. Ein gewartetes System macht mehr Freude und schützt Ihre Investition nachhaltig. Wir führen gerne ein Review Ihres Altiris Systems durch, damit Sie für zukünftige Altiris Versionen gerüstet sind.

Kennen Sie unser Service Abo?
https://fyre-consulting.ch/dienstleistung/consulting/fyre-altiris-service-abo/

Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ihren Consultant.
https://fyre-consulting.ch/uber-uns/team/

Quelle: Session an der Symantec Vision 2014 in Las Vegas

Share