Altiris ITMS 8.1 RU6 erschienen

Etwa zwei Monate ist es her seit RU5 aus dem Hause Symantec lanciert worden ist. Nun ist bereits das nächste Update, RU6 für die Version 8.1 (Altiris ITMS 8.1 RU6) erschienen. Dieses Update kann ab sofort über den Symantec Installation Manager (SIM) installiert werden und beinhaltet diverse Neuerungen, die wir Ihnen hier kurz und übersichtlich zusammengestellt haben:

 

Diese Neuerungen sind in dieses Update integriert worden:

  • Diese Plattformen sind neu im Symantec Management Agent unterstützt:
    • Red Hat Enterprise Linux 7.4 und CentOS 7.4
    • SUSE Linux Enterprise Server 12 SP3 und SUSE Linux Enterprise Desktop 12 SP3
  • Verbesserte «Health Information» bei SEP-Clients (nur auf Windows und Mac)
    • In der Inventory Solution erhält man nun viel genauere Informationen über die installierten SEP-Agenten. Um an diese Informationen zu gelangen, muss die SEP Agent data class aktiviert sein. Dies kann unter → Advanced Options/Data Classes/Software/Common vorgenommen werden.
    • Um die Health Informationen noch detaillierter einsehen zu können, wurden neue Seiten hinzugefügt:
      • Neu kann man die Health Informationen aller SEP-Agenten, die auf allen Clients in einer Domäne installiert sind, einsehen
      • Es kann aber auch über das Computer Details Flipbook auf den Health-Status eines einzelnen Computers zugegriffen werden
    • Über die Evaluation Settings-Seite lässt sich neu einstellen, wie die SEP Agent Health ausgewertet und auf der Seite dargestellt wird.
    • Über den Control SEP Service State-Task kann nun der Status des SEP Service abgefragt werden. Mit RU6 ist es zurzeit einzig möglich, den SEP Service zu starten.
  • Bei den Computer Details in der ITMS Management Ansicht lässt sich neu die Buildversion von Windows 10 und Windows 2016 Installationen auf den Clients anzeigen. Um diese Ansicht zu erhalten, muss auch auf den Clients RU6 installiert sein. Ebenso wird die Buildversion im Resource Manager angezeigt. Überdies wird sie neu in den folgenden Reports angezeigt:
    • Computers with Agent Installed
    • Computer last information update time
    • Alle Windows 2000/XP/2003/Vista/2008/7/8/2012/10/2016 Computer ohne Agent
  • Neu kann das Software Portal auch von Mac Rechnern, die den cloud-enabled Mode aktiviert haben,  sicher über das Internet erreicht werden. Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie hier: http://www.symantec.com/docs/DOC9706
  • Zwei neue Reports, die Informationen über das Subnet liefern, sind eingefügt worden. Ausserdem kann über diese Reports der Report View Computers in this subnet eingesehen werden. Die neuen Reports sind hier abrufbar → Reports/Notification Server Management/Server/Subnets and Sites Info und heissen:
    • Subnets with Affilliated Sites
    • Subnets with Affilliated Sites by Computer
  • Seit diesem Release ist es nun möglich, die ScreenCapture Utility auch auf einen Remote Computer ohne installierte Workflow Solution herunterzuladen.
  • Diese Komponenten der Workspace Virtualization wurden auf die Version 7.6 HF10 aktualisiert:
    • Symantec Workspace Virtualization Agent
    • Virtual Composer
    • Streaming Agent

Mit dem Release Update 6 wurden zudem diverse Verbesserungen resp. «Fixed Issues» in den folgenden Solutions und innerhalb der Management Platform wahrgenommen:

  • Deployment Solution
  • Inventory Solution
  • ITMS Management Views
  • Monitor Solution
  • Patch Management Solution
  • Software Management Solution
  • Workflow Solution

Hier gelangen Sie direkt zu den offiziellen Release Notes zum ITMS 8.1 RU6 (PDF unter “Download Files”). Ab Seite 16 gelangen Sie direkt zu den Details der «Fixed Issues».

Wie bei allen Symantec Updates gibt es einiges zu beachten, vor allem, wenn Sie mehrere Clients und Server betreiben. Wir verfügen über eine sehr grosse Erfahrung und beraten Sie gerne beim Update auf die neueste Version aus dem Hause Symantec. Treten Sie mit uns in Kontakt.

Symantec Logo

Share