Symantec veröffentlicht ServiceDesk 7.5

Symantec hat im November 2012 ServiceDesk 7.5 veröffentlicht. In der aktuellen Version werden neue SQL Versionen unterstützt: SQL Server 2008 SP3, SQL Server 2008 R2 SP2 und SQL Server 2012. Ausserdem ist ab sofort auch SMP 7.1 SP2 offiziell unterstützt. Der Installer von ServiceDesk wurde überarbeitet und bietet nun die Möglichkeit nur die Workflow Platform zu installieren, aber natürlich auch die verschiedenen Module für ServiceDesk.

Service Desk 7.5

Weitere Neuerungen im akuellen Release:

  • Man hat die Möglichkeit, die Module zu bestimmen, die man installieren möchte.
    • Change Management
    • Incident Management
    • Problem Management
    • Knowledge Base Management
    • Active Directory Self Service Katalog
  • Verbesserter ServiceDesk Implementation Guide
  • Die “Business Hours” können direkt im Process Manager Portal konfiguriert werden
  • Die Administratoren können SLA’s (Service Level Agreement) direkt im Process Manager Portal konfigurieren
  • Neuer Incident Management Prozess
    • Incidents werden neu an Service Queues weitergeleitet und nicht mehr an User oder Gruppen
    • Mehr “out-of-the-box” Weiterleitungsregeln
    • E-Mail Templates können einfacher erstellt werden
    • Zusätzliche Workflows können via Regeln angestossen werden
  • Change Management Prozesse wurden erweitert
    • Weiterleitung von Changes gemäss Risikobewertung
    • E-Mail Templates können einfacher erstellt werden
    • Zusätzliche Workflows können via Regeln angestossen werden
  • Verbesserung des Prozesses, wenn geschlossene Tickets wieder geöffnet werden
    • Ein neues Ticket wird erstellt, statt das Alte wieder zu öffnen
    • Im ursprünglichen Incident wird eine Referenz vermerkt
    • Die Möglichkeit, das Ticket einer bestimmten Service Queue oder Mitarbeiter zuzuweisen
  • Neuer Webpart für Techniker, um den SLA Status zu überprüfen
  • Neuer Webpart für Techniker, um Kommentare von den Usern unabhängig von der Tickethistory anzuschauen
  • Techniker können die Incidentdetails bearbeiten (Klassifizierung, Hardwareangaben, etc.)

Wie bei allen Symantec Updates gibt es einiges zu beachten, vor allem, wenn Sie mehrere Clients und Server betreiben. Wir verfügen über profunde Erfahrung auf diesem Gebiet und beraten Sie gerne beim Update auf die neueste Version aus dem Hause Symantec. Treten Sie mit uns in Kontakt.